Aus dem PKV-Ausschuss der NAG heraus und mit unserer Unterstützung hat sich die Betriebsräteinitiative "Bürgerversicherung? Nein danke!" gebildet, die über Unternehmens- und Gewerkschaftsgrenzen hinaus den Kampf für den Erhalt der Arbeitsplätze in der privaten Versicherungswirtschaft aufgenommen hat.

Am 11. und 12.03.2013 haben sich deshalb Betriebsräte aus dem ganzen Bundesgebiet, unterschiedlicher bzw. ohne Gewerkschaftszugehörigkeit, zu einer Konferenz getroffen und einstimmig eine gemeinsame Erklärung beschlossen. Weiter haben sie in Workshops kreative Ideen entwickelt, wie man auf die Gefahren der "Bürgerversicherung" auf unsere Arbeitsplätze öffentlichkeitswirksam hinweisen kann.

Als NAG unterstützen wir die Betriebsratsinitiative nicht nur inhaltlich, sondern möchten auch jeden einzelnen von Ihnen bitten das zu tun. Auf der Homepage

www.buergerversicherung-nein-danke.de

können Sie sich ausführlich über die Initiative informieren und finden dort auch die gemeinsame Erklärung der Betriebsräte im Wortlaut.

Insbesondere möchten wir aber auch all diejenigen, die einen Facebook-Account haben, bitten die

Facebook-Seite der Betriebsratsinitiative "Bürgerversicherung? Nein danke!"

aufzurufen, zu „liken“, zu „teilen“ und möglichst viele Kolleginnen und Kollegen bitten, es Ihnen gleich zu tun. Nur so können wir möglichst viele Menschen darüber aufklären, dass hier ein Reformvorhaben geplant ist, dass zigtausend Familien in Deutschland die finanzielle Existenzgrundlage entziehen wird, ohne dass auch nur ein Bürger in Deutschland deshalb besser medizinisch versorgt wird! Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!